default_mobilelogo

Sicher unterwegs in Hessen -

besser schon mit 17!

Den Antrag zum Download finden Sie hier: Antrag auf Teilnahme am Modellversuch „Begleitetes Fahren ab 17 ”

Begleitendes Fahren ab 17:

Wie geht das genau?

Frühstens 6 Monate vor dem 17. Geburtstag
dürfen sich Jugendliche bei der Fahrschule anmelden.
So ist genügend Zeit, ganz normal die theoretische und
praktische Fahrausbildung zu durchlaufen.

Frühstens 3 Monate vor dem 17. Geburtstag
darf die theoretische Prüfung abgelegt werden.

Frühstens 1 Monate vor dem 17. Geburtstag
darf die praktische Prüfung gemacht werden.

Sind beide Prüfungen erfolgreich bestanden, bekommt man
mit dem 17. Geburtstag eine spezielle Fahrerlaubnis zum
Fahren in Begleitung. Auf dieser Prüfungsbescheinigung
stehen die Namen der Begleiter. Es beginnt die Probezeit.

Ab dem 18. Geburtstag
wird der (richtige) Kartenführerschein ausgehändigt.

Begleitendes Fahren ab 17:

Wer darf fahren, wer begleiten?

Jugendliche:
  • Der 17-Jährige darf nach bestandener Fahrprüfung bis zum 18. Geburtstag nur in Begleitung eriner zugelassenen Person fahren.
  • Die Fahrberechtigung ist in Deutschland gültig. Sie gilt nicht im Ausland.









  • Ausbildung in einer Fahrschule.
  • Einen Antrag auf die Teilnahme am Programm Begleitetes Fahren ab 17 und einen Antrag auf Ausstellung eines Kartenführerscheins ab 18 (gibt es bei der Führerscheinstelle).
  • Nennung eines oder mehrerer Begleiter mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters.
Begleiter:
    • Die Begleiter müssen mindestens 30 Jahre alt sein, mindestens 5 Jahre einen PKW­Führerschein besitzen und dürfen nicht mehr als 3 Punkte in Flensburg haben.